Handicapkatzen & Gnadenhofkatzen

 

Gnadenhof für Tiere mit Handicap & Hospiz mit verschiedenen Pflegestellen

Fundtiere - ausgesetzte Tiere - Fundhund - Hund zugelaufen

Wildtierrettung, Wildtieraufzucht & Wildtierpflege

Zusammenarbeit mit Polizei, Feuerwehr, Ämter/Behörden sowie Praktikanten, Projekttage

Sozialstunden Ableister, Jugendgerichtshilfe, Behinderteneinrichtungen & Adaptionshäuser

versch. Tierrettung, Tierschutzvereine, NABU, Tierärzte, Tierkliniken, Jugendclubs, Schulen, Kitas

gemeinnützig anerkannter & eingetragener Verein Gnadenhof & Wildtierrettung Notkleintiere e.V.

ACHTUNG Wir sind ein Gnadenhof für Handicaptiere und nehmen nur noch Katzen mit Handicap auf. (Blinde Katzen oder mit fehlenden Augen oder Ohren, Dreibeiner oder andere Behinderungen und körperlichen Einschränkungen) Wir nehmen KEINE Katzen mehr auf die Euch zu unbequem geworden sind oder Euch die Aufnahmegebühr im Tierheim zu hoch ist. Solche Tierbesitzer unterstützen wir nicht mehr. Eure Katzen haben die Chance verdient in ein schönes zu Hause vermittelt werden zu können, wir nehmen nur noch unvermittelbare Katzen auf. Danke für Euer Verständnis.

Einige unserer Handicat´s

Skinny - leidet an FORL und hat keine Zähne mehr durch die Erkrankung, benötigt Spezialfutter

Seinfeld (links) auf einem Auge blind

Millhouse (vorne) unser Stummelschwänzchen

Glatze - Hautktankheit durch Gendefekt.

haut kaum Fell

Pauli - kann nur püriertes Futter aufnehmen da er nicht kauen kann, sein Maul öffnet sich nicht richtig durch irreparablen Kieferbruch und Versteifung der rechten Seite

Pinsel - Einäugig, musste ein Auge entfernt werden. Kam im schrecklichen Zustand zu uns, das Auge war nicht zu retten

Adele - hat (Katzenseuche) durch intensiver Therapie überlebt.

Browny - chronische Augenerkrankung, benötigt täglich Augentropfen

Einigen unserer Handicapkatzen können wir leider zur Sicherheit keinen Freigang bieten, viel zu gefährlich ist es als taube oder blinde Katze wenn ein Auto auf unseren Hof kommt oder gehbehinderte Katzen die draußen nicht schnell genug wegrennen können aufgrund von fremden Katzen oder jagenden Hunden etc.. Aus diesem Grund benötigen wir damit auch sie ein Stück Freiheit oder ein Stück draußen geniessen können einen Fensterbalkon/ Fenstergehege. Mit diesem können sie gemütlich in der Sonne liegen oder Vögel beobachten. Hilfst Du mit und schenkst einen Stückchen Freiheit?

Hier geht es zu unserem Wunschzettel für unsere Katzen und speziell Einrichtung für unser Katzenzimmer. Da die Mehrheit unserer Katzen inkontinent sind benötigen wir ständig neue Kratzbäume, Einrichtung und Decken sowie abwischbare Kratzbäume

... Vorher Fotos, unsere Vision und wie ein Katzenzimmer entstehen soll ...

Ein Katzenzimmer für Streuner entsteht...

viele viele Katzen wünschten sich Wärme im Winter

Der Winter stand vor der Tür, unsere Freigängerkatz​en und einige zugänglich gewordene Streunerkatzen zogen sich mehr und mehr ins Haus zurück. Ausgesucht haben sie sich natürlich das größte Zimmer vom Haus wo den ganzen Sommer über das Fenster offen stand und sie somit immer rein und raus konnten und es sich auf dem Schrank und in Wäschesäcke oder Kartons gemütlich gemacht haben, auf dem Kachelofen usw. Aber sie sollten doch nicht einfach in Kartons schlafen die armen... Das Fenster haben wir umgebaut mit einer Katzenklappe und das gesamte Zimmer ausgeräumt. (Wir brauchen ja kein Wohnzimmer GRINS). Dieses Zimmer haben wir ab 2017 den Katzen zur Verfügung gestellt mit Katzentoilette​n, verschiedene Futterecken, Kletterbäume und viele Schlafplätze damit sie sich auch aus dem Weg gehen können, denn soviele Gnadenhofkatzen benötigen

Unsere "speziellen" Handicapkatzen leben in einer separaten Gruppe und im Schlafzimmer

(blinde, taube, Dreibeiner können natürlich nicht in Freigang)

Der Fußboden... absolute Katastrophe. Holzplatten aus DDR Zeiten, alt abgetreten, Nut und Feder fehlt, aufgeweicht zwischen den Platten, wenn eine Katze die nicht stubenrein ist oder inkontinent (wie viele von unseren Katzen) saugt sich das Holz voll und der Geruch sitzt tief... ein neuer Bodenbelag muss her. Abwischbar und strapazierfähig...

Linoleum/PVC? Oh nein, das hatten wir in Lehnitz und durften mindestens einmal im Jahr neues verlegen dank unseren Tieren :-)

Also, was können wir tun?

Fliesen wären optimal. Aber auf diesen Holzplatten halten keine Fliesen...

Es muss ein anderer Untergrund geschaffen werden. Betonschicht und darauf fliesen. Haha geht nicht, unter den Holzplatten sind einfach nur Leisten und und zwischen den Leisten nichts, man schaut in den Keller. Autsch. Wenn wir da Zement raufschütten sitzen wir im Keller

OK, beraten lassen von Experten

Gesagt getan, ab zum Zimmermann, in Baumärkte und Infos einholen.

abwischbar muss es sein, langlebig, strapazierfähig und leicht damit wir nicht im Keller landen *LACH*

Und wir sind fündig geworden...

es gibt doch eine Lösung für unsere Ansprüche

Wir sind fündig geworden...

nach ausgiebiger Beratung etc haben wir den perfekten Untergrund gefunden für unser Katzenzimmer was alle unsere Ansprüche wie abwischbar, Wasser/Urinabweisend, leicht, strapazierbar und langlebig ist und sozusagen speziell für Naßbereiche konzipiert ist...

Aquablue, eine Art Laminat aus Vinyl

Dieser Untergrund ist einfach zu verlegen, es ist wie Klicklaminat und der Clou der ganzen Sache, es ist nicht aus Holz oder Holzähnlichen Presspappe etc sondern aus Vinyl

Frei von PVC und Weichmachern und Umweltfreundlich. Es wird in Feuchträume schwimmend verlegt. Wasserfest, Widerstandsfähig, Formstabil, Fußwarm, Leise, Pflegeleicht und für Wohnbereiche mit hoher Nutzung

Holzwände

diese Holzwände sind seit 60 Jahren ca in diesem Zimmer, sind stark vergilbt da in diesem Raum der Kachelofen steht und die Vorbesitzer des Hauses Raucher waren. Wir können die Wände streichen aber dazu müssten sie abgeschliffen werden dass die Vergilbung nicht durchschimmert etc... das zweite Problem ist daß es viele Wandschlafplätze geben wird...

 

 

Decke

die Decke wird gespachtelt dann mit Fließ tapeziert und mit Latexfarbe gestrichen

 

Entscheidung Wandpaneele

nach ausgiebiger Beratung haben wir uns nun für Wandpaneele entschieden, sie sind abwischbar und leicht zu reinigen und ziehen auch Gerüche nicht so stark an und der Kachelofenbetrieb und somit Qualm wird diese PVC Paneele nicht so stark beanspruchen, die Katzen können durch kratzen und markieren nicht so sehr strapazieren...