KEIN neuer Gnadenhof

Gnadenhof für Tiere mit Handicap mit verschiedenen Pflegestellen

Resozialisierung misshandelter & verwahrloster Tiere

Hundetraining - Mantrailing - Nachsuche - Suche vermisster Tiere

Fundtiere - ausgesetztes Tier - Fundhund - Hund zugelaufen

ehrenamtliche Wildtierrettung, Wildtieraufzucht & Wildtierpflege

Zusammenarbeit mit Polizei, Feuerwehr, Ämter/Behörden, Hundetrainer

Sozialstunden, Jugendgerichtshilfe, Behinderteneinrichtungen & Adaptionshäuser

Tierrettung, Tierschutzvereine, NABU, Tierärzte, Tierkliniken, Jugendclubs, Schulen, Kitas

gemeinnützig anerkannter & eingetragener Verein Gnadenhof & Wildtierrettung Notkleintiere e.V.

 

Kontakt: 01623 177177 oder 01628 510151

Mai 2015

Endlich, nach über einem Jahr der Suche haben wir ein neues zu Hause für unsere Tiere gefunden.

Wir haben unendlich viele Tiefs durchgemacht, waren verzweifelt und so manches Mal der Aufgabe nah... aber durch den tollen Zusammenhalt des Teams und Dank Eurer Unterstützung haben wir es nun geschafft!

Es liegt nun ein riesen Berg an Arbeit vor uns, auch bitten wir weiter um tatkräftige und finanzielle Unterstützung, denn hier ist verdammt viel im Argen und wir wollen den Tiere ein tolles zu Hause errichten.

Wir konnten schon über 80 Tonnen Müll von dem ehemaligen Bauernhof beräumen

 

Wir konnten ein Objekt in der Nähe des alten Hofes finden. Es liegt 2 Orte entfernt vom alten Hof Lehnitz in 16515 Oranienburg OT Wensickendorf

 

Hier auf dieser Seite könnt Ihr mit uns gemeinsam die Fortschritte auf dem neuen Hof verfolgen, vorher nacher Fotos und virtuell daran teilhaben wir unser neuer Gnadenhof entsteht.

Unser neues Grundstück hat ca. 4000 qm, eine Koppel und eine Scheune / Pferdestall ist schon vorhanden die aber repariert werden muss. Die Koppel benötigt neue Litze und ein neues Weidezaungerät, dies wird die einfachste Aufgabe.

Es sind mehrere Gehege, Volieren und Ställe vorhanden, da auf diesem ehemaligen Bauernhof & Reiterhof bis vor kurzen schon immer Bauernhoftiere Nutztiere und Haustiere lebten, es ist also alles vorhanden, muss aber geräumt und repariert werden, der vorherige Mieter des Bauernhofes hat leider den Hof sehr unsauber verlassen, auch die Innengehege/Ställe sind total verkeimt. Als allererstes werden wir am 23.05.2015 das gesamte Grundstück und das Wohnhaus beräumen, dazu haben sich schon ca. 25 ehrenamtliche Helfer gemeldet, gemeinsam werden wir es sicher packen.

Zu dem Kauf des neuen Hofes gehören noch 2 sehr große Waldstücke sowie eine weitere Pferdekoppel.

Unser neuer Hof liegt am Ortsrand sogut wie mitten auf dem Feld am Rahmersee. Hier stören wir niemanden, wir haben im Umkreis nur wenige Nachbar, diese haben selber fast alle Hunde und Katzen. Wir sind umgeben von Landwirtschaft. Esel, Ziegen, Schweine, Pferde, Gänse, Hühner und Schafe sind unsere Nachbarn. Wenn nicht hier wo passen wir dann hin?

 

Und die Enttäuschungen gehen weiter...

Mehrere Wochenenden haben wir gemeinsam mit 30 Helfern das Grundstück beräumt, die Schuppen, Scheune, Haus. Entkeimt und 88 Tonnen Müll und Unrat entsorgt, geackert wie die verrückten (siehe Fotos)

Kurze Zeit später traf es uns wieder wie ein Schlag... Das Bauordnungsamt forderte einen Baustop!!! Wir haben noch nicht einmal etwas gebaut und hatten auch nich vor etwas zu bauen, es ist doch alles vorhanden (Ställe, Scheunen, Gehege... es muss nur instand gesetzt werden) Nein auch das dürfen wir nicht. Es fehlen Baugenehmigungen die wir hätten vorher einreichen müssen. Aber wofür eine Baugenehmigung einreichen wenn wir garnichts bauen? Für die Objekte die auf dem Hof schon seit Jahrzehnten stehen müssen jetzt Baugenehmigungen her bzw. alles was steht muss neu beantragt oder abgerissen werden. Das witzige daran ist, daß alles was in der Siedlung in die wir gezogen sind zu DDR Zeiten illegal gebaut wurde außer ein einziges Haus. Und genau WIR müssen alles neu beantragen. Ob nach Beantragung wir die Genehmigungen bekommen steht auch in den Sternen, so wurde es uns mitgeteilt.

Auch das Wohnrecht wurde angezweifelt obwohl schon immer jemand nachweislich hier fest gewohnt hat.

Eine Tierhaltegenehmigung für einen Gnadenhof muss ebenfalls beantragt werden, es spiele wohl keine Rolle ob schon immer Bauernhöfe und Reiterhof auf unserem Hof bisher waren.

Wir dürfen nicht einmal einen Zaun ziehen, sprich unsere Hunde können auch nicht zu uns auf den neuen Hof... es ist zum verzweifeln.

Mittlerweile haben wir eine Anwältin eingeschaltet und das Bauplanleitverfahren eingeleitet. Aber die Entscheidung kann bis zu 2 Jahre dauern und uns über 10.000 Euro kosten. Da wir in den Augen des Bauordnungsamtes uns dieses Verfahren eh nicht leisten können sehen sie scheinbar keine Chance für uns.

Wir kämpfen weiter und suchen nebenbei schon wieder nach einem neuen passenden Hof für uns...

 

AUGUST 2016 - WIR HABEN MAL WIEDER DEN KAMPF GEGEN DIE BEHÖRDEN VERLOREN

 

in dieser Galerie sind die VORHER Fotos zu sehen, damit Ihr seht was auf uns an Arbeit drauf zu kommt...

(Bilder anklicken zum vergrößern)

 

Am Samstag dem 23-05.15 war es endlich soweit! Es ging offiziell los mit den Aufräumarbeiten und wir waren völlig geplättet über soviel wirklich tolle Helfer, die gekommen sind.

Ein Team, wie es besser nicht hätte zusammenarbeiten können ist erschienen und bewältigte an nur einem Tag eine Arbeit, für die wir zuerst kein Licht am Horizont gesehen haben!

Es war harte Arbeit und trotz der Anstrengung gab es keine Anspannung, alles lief harmonisch, freundlich und motivierend für die zukünftige Arbeit ab...

Das Wetter spielte auch mit und ein, von einigen Helfern, liebevoll gezaubertes vegetarisch/ veganes Catering sorgte für das leibliche Wohl.

Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei unseren tollen Helfern:

Marc Lorenz, Karsten Jahn, Frank Hemmerling und Tochter Celina, Mickey Bister, Susanne und Frances, Susanne Gießen, Daniela Dwornik und Kids, Steffen Agatz und Begleitung, Saskia Hakuna Matata, Roland Schulte und Susanne, Kerstin Linstädt und André, Katharina Eisel, Sternchen Walter und 2 weiteren Personen, die wissen, wen ich meine. Falls ich wen vergessen habe bitte Bescheid geben!

Euer Team vom Gnadenhof, dem ich hier übrigens auch Danke sagen möchte für das vollständige Erscheinen, trotz einiger körperlicher Schwierigkeiten an diesem Tag:

Sanny und Stevy Giese

Bettina Weber

Yvonne Jahn

Ruth Schnitzler

Kerstin Worsech

na und mir „wink“-Emoticon

Andrea Rammisch